Museumsbesuch in der Schwarzenbergkaserne

Am 25. April 2016 fürhte der Verein „Traditionsregimenter Oberösterreich“ in Zusammenarbeit mit dem „Cercle de Portepee“ einen Besuch des „Salzburger Wehrgeschichtlichen Museums“ durch. Von den Mitgliedsvereinen Landwehrinfanterieregiment 2, K.u.K. Pionierbataillon 2, Schützenkorps TRAUN, Infanterieregiment 59, Dragonerregiment 4 und K.u.K. Dragonerregiment N°.6 waren innsgesamt 43 Mann, zum großteil in deren historischen Uniformen, gekommen um sich von OStWm MAIER Günter durch den sogenannten Panzergarten und die Geschützhalle mit Kleinfahrzeugen, Geschützen, und einer Feldküche führen zu lassen.

Einweisung in den Panzergarten

Einweisung in den Panzergarten

Die vier Teilnehmer unseres Vereins

Die vier Teilnehmer unseres Vereins „K.u.K. Dragonerregiment N°. 6“.

Im Anschluß wurden die Interessenten geteilt und von Prof. NIEDERMANN Erwin und Vzlt i. R. FUCHS Gernod durch die Ausstellung „Salzburgs Truppen von 1945 bis Heute“ im Erdgeschoß und „Salzburg von den Römern bis 1918“ im eisten Stock geführt.

Beim Feldkochgerät in der Geschützhalle

Beim Feldkochgerät in der Geschützhalle.

Der Ausklang des Abends fand beim Walserwirt in Ortszentrum von WALS, mit einem verdientem Getränk und dem dazugehörigen Essen statt.

WIDL Peter, Major der Kavallerie

Über widl

WIDL Peter, Major der Kavallerie, Obmann und Kommandant sowie Gründer des Vereins "K.u.K. Dragonerregiment N°6", ZVR 002646048. historisch interessiert, Dragonerbegeistert, kann am Pferd sitzen, Sammler von Kavalleriegegenständen um 1900.

Kommentare sind geschlossen